Der Mannschaftssport ist eine Säule unserer Gesellschaft.

Zusammen trainieren, das gemeinsame Ziel, die Motivation, der Teamgeist ….

 

Je früher man diesem sozialen Gefüge beitreten kann, umso besser.

Die Kinder- und Jugendarbeit hat eine enorme Bedeutung. Hier lernt man – außerhalb der Schule – sich unterzuordnen und gemeinsam für eine Sache zu kämpfen. Vielen jungen Menschen gibt der Verein auch einen Halt und eine Selbstbestätigung.

 

Mit Herrn Filippo Crisci unterhielt ich mich über die Kinder- und Jugendarbeit beim RS19. Über die ehrenamtliche Arbeit, über den unermüdlichen Einsatz der Trainer und anderen wichtigen Personen.

Wir unterhielten uns auch darüber, dass es nicht immer Freude bereitet, insbesondere dann, wenn es an Unterstützung fehlt. Sei es in finanzieller Form oder gar an Anerkennung.

 

Fest steht, dass die Kinder- und Jugendarbeit enorm wichtig ist und weiter bestehen bleiben muss.

Dafür werde ich mich gemeinsam mit den Vereinen und anderen Institutionen stark einsetzen.