Viele Gäste.

Mehr Gemeinwohl.

Für eine erlebnisreiche Marktstadt.

Die Kaufkraft der Gäste nutzen.

Die Besuchermagnete Vieh- und Krammarkt, Europäisches Institut für angewandten Buddhismus, Panarbora und letztendlich die Landschaft laden Gäste nach Waldbröl ein.

Ich möchte direkt daran arbeiten den Tourismus nach vorne zu bringen.

So stelle ich es mir in Zukunft vor:

Ein Hotel und weitere Übernachtungsmöglichkeiten werden noch mehr Gäste aus den Ballungsgebieten nach Waldbröl einladen.

Es werden attraktive Programme erarbeitet, die den Touristen schöne Stunden und Tage in Waldbröl verbringen lassen.

Waldbröl ist als Marke bekannt.

So haben alle etwas davon:

Die Gäste bringen Kaufkraft nach Waldbröl.

Wir alle profitieren davon, denn mehr Gäste sind ein Gewinn für das Gemeinwohl.